Fakten
Jahr:


Auftraggeber:


Lage:


Konzept:


Umfang:


Bausumme:






Kunstschule Tretjakow, Moskau

Global

Die bestehende Kunstschule der Tretjakowskaja Galerie am Ulitsa Krymskiy Wal soll abgerissen werden und im ehemaligen Trtjakowskaja Witwen- und Waisenhaus an der Lawroschinskij durch Umnutzung und eventuellen baulichen Ergänzungen neu eingerichtet werden.


Da es sich um ein Tauschgeschäft handelt, (Grundstück für die Einrichtung der Schule im Witwen- und Waisenhaus) ist es wichtig, den Aufwand für die Umnutzung möglichst frühzeitig zu erfassen und die wesentlichen Schwierigkeiten des Projektes zu erkennen, da hiervon wesentlich dergeschäftliche Erfolg der Unternehmung abhängt.

In einem ersten Schritt wird in dem vorliegenden Dokument untersucht,

a) ob die vorhandene Bausubstanz von der Gebäudestruktur her generell geeignet ist, eine Schulnutzung aufzunehmen und ob

b) die vorhandene Bausubstanz ausreichende Flächen zur Verfügung stellt, um die beabsichtigte Nutzung aufzunehmen. Falls dies nicht der Fall ist, sollte über Erweiterungsmöglichkeiten
nachgedacht werden und

c) welche Faktoren die Umbaukosten bestimmen.