Fakten
Jahr:
erste Studien 2005, städtebauliches Konzept mit Festschreibung im B-Plan bis 2008, parallel dazu umfassende Planungsleistungen z.Zt. Ausarbeitung der Neubaubereiche

Auftraggeber:
Pyramid Bauträger GmbH

Lage:
Raderbergstr. 202, Köln-Raderberg

Konzept:
Wohnungsbauprojekt

Umfang:
ca. 23.000 qm

Bausumme:
k.A.





Raderbergstr. Wohnungsbauprojekt

Leben & Arbeiten, Konversionen

In einer Welt des beschleunigten Wandels ist es wichtig Zeugnisse der Siedlungs- und Arbeitsgeschichte zu erhalten. Dies nicht so sehr im Interesse eines konservierenden Denkmalschutzes, sondern ein Beitrag zur Wahrung von Elementen örtlicher Identität.


Raderberg ist ein traditionsreicher Kölner Stadtteil, der durch umfangreiche Konversionen von Altindustrieflächen einem hohen Veränderungsstress ausgesetzt ist.

Die ortstypischen Altgewerbe verschwinden, neue Wohnquartiere entstehen. Die Anzahl der Einwohner nimmt dramatisch zu und der Stadtteil wird ein neues Gesicht erhalten.

Für die Integrität des Stadtteils ist es daher wichtig, das materielle Gedächtnis der eigenen Herkunft, wo immer möglich, zu bewahren. Wir haben daher sehr nachdrücklich dafür plädiert Teile der ehemaligen Löringfabrik zu erhalten und einer neuen Nutzung zuzuführen.

In den ehemaligen Shedhallen sollen Loftwohnungen entstehen, die ein besonderes Angebot auf dem Wohnungsmarkt darstellen.

Der Bestand wird ergänzt durch Neubauten in Form von Stadthäusern und Geschosswohnungen, die sich durch ihre Bauweise und Gestaltung in das Ensemble einfügen.

So kann ein unverwechselbarer Ort entstehen, der seine Liebhaber finden wird, bei den Hinzugezogenen und bei den Alleingesessenen.


Dateien:
WAA_RB202.pdf2.1 M